Interessantes, Veranstaltungen

5. Kinder-Kunst-Tag-BW: Kita-Kinder lernen Kultureinrichtungen kennen – KITAnGO

Musik, Malerei, Literatur, Tanz, Theater…: Am Dienstag, den 20. Oktober 2020, laden über 25 Kulturinstitutionen in Baden-Württemberg Kinder zwischen vier und sechs Jahren zum 5. Kinder-Kunst-Tag der element-i Bildungsstiftung ein. Ab dem 8. September können sich Kita-Gruppen unter www.element-i-bildungsstiftung.de/ zu den angebotenen kostenfreien Mitmach-Aktionen und spannenden Vorführungen anmelden. Der Aktionstag, der ursprünglich im Mai stattfinden sollte, wurde pandemiebedingt in den Herbst verlegt und wird unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Verordnung stattfinden. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann ist Schirmherrin der Veranstaltung.

Die Welt mit den Augen der Kunst sehen. Dazu können Kinder bereits in jungen Jahren einen „Draht“ entwickeln. Die element-i Bildungsstiftung rief dafür den jährlichen Kinder-Kunst-Tag ins Leben. Er gewährt Kita Gruppen mit Mädchen und Jungen zwischen vier und sechs Jahren interessante Einblicke in das kulturelle Leben ihrer Stadt, lässt sie hinter Kulissen schauen, bringt sie mit Kulturschaffenden in Kontakt und lädt sie ein, selbst kreativ zu werden.

 

Attraktive Mitmach-Aktionen und spannende Vorführungen in Baden-Württemberg

Institutionen aus den folgenden zehn baden-württembergischen Gemeinden machen interessierten Kita-Gruppen spannende Angebote: Bruchsal, Esslingen, Friedrichshafen, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Mannheim, Offenburg, Sindelfingen und Stuttgart.

Die Kinder erwartet ein vielfältiges Programm: kreative Museumsführungen mit anschließenden Mal- oder Bastelaktionen, beschwingte Workshops in Tanzschulen oder  Schnupperpraktika auf Schauspielbühnen. Bei den Stuttgarter Hymnus Chorknaben erhalten die Kinder zum Beispiel eine erste Gesangsstunde, im Bibelmuseum probieren sie die Druckerpresse aus, im Sindelfinger Webereimuseum dürfen sie Fäden spinnen und das Zeppelin Museum in Friedrichshafen bespricht Bilder vom Bodensee und fragt: „Wie sieht dein Bodensee-Bild aus?“. Ab 8. September 2020 können sich Kita-Gruppen unter www.element-i-bildungsstiftung.de/kinder-kunst-tag ein passendes Angebot aussuchen und sich für die Teilnahme anmelden.

 

Pandemiebedingt erstmals im Herbst

Der Kinder-Kunst-Tag hat eine fünfjährige Tradition und wuchs stetig. „2020 haben sich die Vorzeichen leider geändert“, sagt Antonia Pache, Projektleiterin bei der element-i Bildungsstiftung. „Unseren ursprünglich geplanten Termin im Mai mussten wir pandemiebedingt auf den Herbst verschieben. Von den 50 Einrichtungen, die mitmachen wollten, sind 26 weiter mit dabei. Denn aufgrund der Corona-Schließungen im Frühjahr fehlen vielen von ihnen schlicht die Ressourcen, um sich zu beteiligen.“ Für die Umsetzung gilt die aktuellste Corona-Verordnung. Das bedeutet vor allem: An einem Angebot nimmt jeweils nur eine Kita-Gruppe teil. Für Erwachsene besteht Maskenpflicht. Die Erzieher*innen aus den Kitas halten zu den Mitarbeiter*innen der Kulturinstitutionen einen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern ein.

Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, ist Schirmherrin des landesweiten Aktionstags. Außerdem freuen sich die Veranstalter über die Unterstützung der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda Bank Baden-Württemberg.

 

Die element-i Bildungsstiftung

Die 2011 gegründete element-i Bildungsstiftung ruft Bildungsprojekte für Kinder ins Leben, setzt sich für Kinderrechte ein und fördert Innovationen im Bildungssektor. Neben dem Kinder-Kunst-Tag organisiert sie zum Beispiel den Tüftler- und Forscherinnentag Baden-Württemberg, bei dem Kita-Kinder regionale Unternehmen aus Handwerk und Technik kennenlernen. Mit dem bundesweit ausgelobten Kita-Innovationspreis KitaStar unterstützt die Stiftung die Weiterentwicklung der Kita-Pädagogik. Dem Stiftungsgedanken liegt das element-i Leitbild zugrunde. Der Name element-i steht für die elementare Bedeutung, die Individualität, Interesse und Interaktion für die Bildungsprozesse von Kindern (und Erwachsenen) haben.

 

 

Fotos: Pressestelle „Konzept-e für Bildung und Soziales GmbH“

About the author

Related Posts

Leave a Reply

Leave a Reply