7 Tipps für einen gesunden Schlaf – KITAnGO

Wenn der Nachwuchs nur noch quängelt, weint und sich wälzt, aber einfach nicht einschlafen will, besteht auf Dauer die Gefahr eines Schlafmangels!

 

7 Tipps & Tricks für einen gesunden Schlaf:

  • Optimale Schlafumgebung schaffen: Der Raum sollte gut abgedunkelt sein und nicht zu warm (am besten 16-18°C). Lärm weitestgehend aussperren!
  • Keine Snacks mehr anbieten: 1-2 Stunden vor der Bettruhe sollte das Kind nichts mehr essen und möglichst zuckerfreie Getränke zu sich nehmen.
  • Auf TV etc. verzichten: Gleiches gilt auch für sämtliche Elektrogeräte. 1-2 Stunden vor der Schlafenszeit ausknipsen, damit das Kind zur Ruhe kommt.
  • Für Frischluft sorgen: Vor dem Schlafengehen den Raum gut durchlüften. Ebenso die Decke, den Schlafsack und die Kuscheltiere. Nicht rauchen!
  • Auf richtige Schlafposition achten: Vor allem Babys sollten auf dem Rücken einschlafen. Diese Position ist weitaus sicherer als die Bauchlage.
  • Auf unnötige Gegenstände verzichten: Zu viele Decken, Kopfkissen, Kuscheltiere etc. engen nicht nur das Kind ein, sondern können gefährlich werden (Erstickungsgefahr).
  • Mobiles hoch genug hängen: Hängen diese in greifbarer Nähe, kann das schnell gefährlich werden. Kordeln, Bänder, Schnüre sind zwar sehr interessant aber dennoch nichts für Kleinkinder!

 

Babys und Kinder genießen sehr die gemeinsame Zeit mit ihren Eltern. Tagsüber sollten Babys und Kinder die Möglichkeit bekommen, sich ausreichend auszupowern. Am Besten draußen an der frischen Luft.

Am Abend verhelfen Rituale dem Nachwuchs in einen erholsamen und tiefen Schlaf zu fallen. Ein schönes Abendritual könnte beispielsweise so aussehen: Alle Elektrogeräte gemeinsam ausschalten. Den Schlafraum gut durchlüften, während die Zähne fleißig geputzt werden. Anschließend wird der Schlafanzug oder Schlafsack angezogen, das Kind darf sich eine Gutenacht-Geschichte aussuchen und dann wird vorgelesen und gemeinsam gekuschelt bis die Lichter ausgehen. Gute Nacht!

 

Weitere Interessante Artikel zum Thema „Kinderschlaf„:

Babys Schlaf im 1. Lebensjahr

Schlafbedarf im 2. & 3. Lebensjahr

Schlafmangel: Auswirkungen auf Kleinkinder

 

Rezensionen zum Thema „Kinderschlaf„:

Schlafgewohnheiten: Hilfreiche kleine Hefte?

 

 

Foto: Pixabay

1 KOMMENTAR

  1. Ich muss ehrlich sagen, dass die anderen Berichte über das Thema Schlaf bisher auch sehr invormativ waren. Danke dafür!
    Aber diese Tipps hier haben mir wirklich geholfen. Konkrete Anregungen die man ohne großes Trara im Alltag umsetzen kann.
    Vielen Dank 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here