Spielsachen

Erste Tischspiele für Kleinkinder: Hanni Honigbiene, Fische angeln & Erster Obstgarten – KITAnGO

Sinnvolle Tischspiele für Kleinkinder mit Förder- und Spaßfaktor! – Viele Tischspiele sind für Kinder ab dem Kindergartenalter konzipiert. Grund dafür sind unter anderem zahlreiche aufgestellte Regeln, komplexere Abläufe und die Spieldauer. Doch wer sagt eigentlich, dass Tischspiele nicht auch für Kleinkinder interessant bzw. geeignet sein können?

Mit knappen Regeln und vereinfachten Spielvarianten können auch die ganz kleinen Spaß an solchen Spielen entwickeln. Denn meist haben Tischspiele einen großen Vorteil: sie können nicht nur alleine, sondern auch in der Gemeinschaft gespielt werden. Im gemeinsamen Spiel empfinden Kinder nicht nur deutlich mehr Spaß, sondern lernen effektiver dazu. Das fördert die jeweiligen Bereiche, auf die das Tischspiel ausgelegt ist, sowie die Sozialkompetenz.

Die „Meine ersten Spiele„-Reihe von HABA ist auf das Kleinkindalter ausgelegt und hat zahlreiche vereinfachte Tischspiele für Kinder ab 2 Jahren anzubieten. Wir stellen folgende 3 davon vor:

 

Kurzinfos

Produkt:  Meine ersten Spiele „Hanni Honigbiene“

Hersteller:  HABA

Altersempfehlung:  ab 2 Jahren

 

 

 

Produkt: Meine ersten Spiele „Fische angeln“

Hersteller:  HABA

Altersempfehlung:  ab 2 Jahren 

 

 

 

Produkt:  Meine ersten Spiele „Erster Obstgarten“

Hersteller:  HABA

Altersempfehlung:  ab 2 Jahren 

 

 

 

 

Inhalt

Meine ersten Spiele „Hanni Honigbiene“ ist ein buntes Tischspiel für Kleinkinder. Das Spiel enthält 1 Bienen-stock (in Form eines Einlegers), 1 Honigbiene aus Holz, 1 Honigtopf (Ableger), 10 Spielplättchen, 1 Farbwürfel und 1 ausführliche Spielanleitung.
Das Spiel ist auf Bienen ausgelegt. Dies spiegelt sich in der gesamten Gestaltung wieder. Das Farbkonzept und auch die Spielelemente sind auf sommerliche Farben abgestimmt und strahlen Wärme und Leichtigkeit aus.

 

Meine ersten Spiele „Fische angeln“ ist ein lustiges Tischspiel für Kleinkinder. Der Spielinhalt umfasst 1 Meeresumgebung (Schachtelboden), 1 Angel mit Wurm, 6 verschiedene Meerestiere, 4 Puzzletafeln, 1 Würfel und eine umfassende Spielanleitung.
Wer sich an dieses Spiel heran traut, stellt klar seine Geschicklichkeit auf die Prüfung. Die Meeresbewohner sehen zwar niedlich aus, doch sie haben es faustdick hinter den Ohren. Sie sind nicht so einfach zu haben…

 

Meine ersten Spiele „Erster Obstgarten“ ist ein vereinfachter Spielklassiker. Zum Spielumfang gehören 4 Bäume, 4 rote Äpfel, 4 grüne Äpfel, 4 gelbe Birnen, 4 blaue Pflaumen, 5 Spielplättchen, 1 Obstkorb, 1 Rabe, 1 Spielwürfel und eine detaillierte Spielanleitung.
Dieses tolle Spiel ist dem eigentlichen Obstgarten nach-empfunden. Mit dem selben Spielprinzip, jedoch simpleren Spielregeln, können Kleinkinder den ersten Obstgarten bereits ab 2 Jahren spielen.

 

Pädagogische Beurteilung

Hanni Honigbiene gibt es in 2 Spielvarianten:
Bei der „einfachen“ Variante liegen die Blumen aufgedeckt auf dem Tisch. Mit dem Würfel wird eine Farbe gewürfelt. Anschließend fliegt das Kind, das an der Reihe ist, mit Hanni auf ein Blumenplättchen der jeweiligen Farbe hin, nimmt das Plättchen und wirft es oben in den Bienenstock ein. Kommt es mit der Blüte nach oben wieder raus, darf es im Glas abgelegt werden. Ansonsten wird es wieder zurück gelegt.

Für die „schwierige“ Variante werden die Plättchen verkehrt herum auf dem Tisch platziert. Nach dem Würfeln entscheidet das Kind, auf welcher Blüte Hanni landet. Nach dem Umdrehen des Plättchens muss das Kind abgleichen, ob die gewürfelte Farbe mit der Blume übereinstimmt. Wenn JA, wird das Plättchen in den Bienenstock eingeworfen. Wenn NEIN, wird es wieder umgedreht zurückgelegt. Auch hier darf das Plättchen nur ins Glas, wenn es mit der Blüte nach oben zeigt.

 

Fische angeln besteht aus zwei Komponenten: die Fische zu angeln und die Spielzeuge der Tafel richtig zuzuordnen. Zunächst einmal würfelt das Kind eine Farbe. Diese muss anschließend dem Meeresbewohner mit der selben Farbe zugeordnet werden. Anschließend darf das Kind mit der Angel das gleichfarbige Tier heraus fischen. Jedes Meerestier enthält einen Magneten. Der Köder ist der Gegenpol. Er muss nah genug an das Tier, um sich daran „festzubeißen“.

Hat das Kind den richtigen Bewohner an der Angel, darf es ein Spielzeug in die eigene Tafel einfügen. Zu jedem Spielzeug gehört ein Meeresbewohner als Gegenstück. Diesen erkennt man als Abbildung auf dem Spielzeug.
Das Spiel kann auch in einer Solovariante alleine gespielt werden. Auch hier wird gewürfelt und geangelt. Der Gegner ist die Tafel. Wird das falsche Tier an Land gezogen, muss die Tafel gefüllt werden. Schafft das Kind das Becken zu leeren, bevor die Tafel voll ist?

 

Erster Obstgarten wird am besten mit mehreren Kindern gespielt. In diesem Spiel geht es darum, das Obst von den Bäumen zu Pflücken, bevor der Rabe den Garten erreicht und sich das Obst krallt.
Um das Spiel beginnen zu können, müssen die verschiedenen Obstsorten den Bäumen zugeordnet werden. Die 5 Plättchen (der Weg) werden aneinander gereiht und der Rabe davor gestellt. Das Spiel kann beginnen: Jedes Kind würfelt der Reihe nach.

Das Obst mit der jeweiligen Farbe auf dem Würfel darf vom Baum gepflückt und in den Obstkorb gelegt werden. Wird der Obstkorb gewürfelt, darf ein beliebiges Obst eingesammelt werden. Wird der Rabe gewürfelt, darf er einen Schritt in Richtung Obstgarten machen. Der Clou: Hier spielen die Kinder nicht gegeneinander, sondern miteinander. Gegner in diesem Spiel ist einzig und allein der Rabe. Die Kinder oder der Rabe – wer ist schneller?

 

Fazit

Meine ersten Spiele „Hanni Honigbiene“ ist ein lustiges Tischspiel das bereits beim Hinsehen Freude bereitet. Mit diesem Spiel werden Kinder Schritt für Schritt an erste Regeln und Abläufe herangeführt. Sie lernen Farben zu erkennen, zu unterscheiden und zuzuordnen. Die aktive Begleitung durch einen Erwachsenen bietet sich bei diesem Spiel besonders gut an!

Meine ersten Spiele „Fische angeln“ ist ein spannendes Geschicklichkeitsspiel. Hier geht es nicht nur darum, Farben zu erkennen und sie richtig zuzuordnen, sondern auch das richtige Tier zu angeln. Dabei werden Hand-Augen-Koordination und Motorik spielerisch gefördert. Die Tafel fordert zudem durch ihren Puzzlecharakter kognitives Denken und Logik heraus! 

Meine ersten Spiele „Erster Obstgarten“ ist ein abgewandelter Spielklassiker. In dieser Variante spielen alle Kinder gemeinsam gegen den Raben. Das stärkt das Gefühl der Gemeinsamkeit und somit die Sozialkompetenz. Durch das Erkennen der Farben und der Zuordnung des Obst lernen Kinder Farben und Symbole miteinander zu verknüpfen – eine kognitive Herausforderung! 

 

Meine ersten Spiele „Hanni Honigbiene“

 

Meine ersten Spiele „Fische angeln“

 

Meine ersten Spiele „Erster Obstgarten“

About the author

Related Posts

Leave a Reply

Leave a Reply