Eltern, Schwangerschaft

Geschwisterchen kennenlernen – KITAnGO

Wenn Geschwister auf dem Weg sind, sollten Eltern sehr sensibel mit dem Thema umgehen. Oft sind diese aber selbst ratlos, wann und wie das Kind am optimalsten informiert werden soll. Grundsätzlich sei gesagt: Umso früher und intensiver das Kind in die Schwangerschaft miteingebunden wird, desto besser kann es sich darauf einstellen.

 

5 Tipps zur Heranführung an das Geschwisterchen:

 

  1. Familie symbolisieren

    Eine leere Kiste hinstellen. Spielfiguren oder Förmchen den einzelnen Familienmitgliedern zuordnen. Dem Kind erklären, dass z.B. das Viereck der Papa ist, das Dreieck die Mama und der Kegel das Kind. Alle Förmchen in die Kiste legen und dem Kind zeigen, dass da immer noch genug Platz ist. Eine Kugel nehmen, die das Baby symbolisiert. Diese mit hinein in die Kiste legen und erneut erklären, dass alle beisammen sein können und immer noch genug Platz für alle da ist. Das Kind lernt, dass es nach der Geburt des Babys nicht außen vor oder überflüssig ist.

 

  1. Baby verbildlichen

    Das Kind fragen, wie es sich das Baby im Bauch vorstellt. Nach dem Gespräch Wasserfarben oder andere abwaschbare Stifte nehmen und mit dem Kind ein Baby auf den Babybauch malen. Diese Aktivität schafft Nähe und Vertrauen zwischen Mama und Kind. Außerdem kann das Kind besser verstehen, was im Bauch passiert.

 

  1. Kind vergleichen

    Schwangerschafts- und Babyfotos vom Kind nehmen und mit dem Kind auf die Couch kuscheln. Anhand der Fotos erklärt man dem Kind, dass es auch mal in Mamas Bauch war, dann als Baby auf die Welt kam und langsam größer geworden ist. Dem Kind dann näher bringen, dass auch das Geschwisterchen noch im Bauch ist, als kleines Baby auf die Welt kommen wird und dann auch langsam wächst. Mit diesem Vergleich wird das Kind sensibilisiert.

 

  1. Gemeinsame Vorbereitung

    Das Kind in alle Aktivitäten der Vorbereitung mit einbinden. Ob das Kinderzimmer gestrichen und die Möbel aufgebaut werden müssen oder die Tasche für das Krankenhaus gepackt werden soll. Alle Aktivitäten die das Neugeborene angehen, sollten gemeinsam mit dem Kind erledigt werden. So kann es sich nach und nach besser auf die Situation nach der Geburt einstellen und diese leichter realisieren.

 

  1. Großes Geschwisterchen

    Gemeinsam mit dem Kind alte Spielsachen wie Kuscheltiere und Rasseln für das Baby aussortieren. Dabei immer das Kind fragen und es „mitentscheiden“ lassen. Es ist wichtig, dass das Kind nicht mit negativen Gefühlen konfrontiert wird, dass ihm wegen dem Baby etwas weggenommen wird. Das Kind lernt dadurch schon vor der Geburt Rücksicht zu nehmen und zu teilen. Außerdem kann dem Kind erklärt werden, dass es keine Spielzeuge „für Kleine“ braucht, sondern „für Große“. Anschließend kann für das Kind ein anspruchsvolleres Spielzeug als Dankeschön für die Rücksichtnahme gekauft werden. Wichtig: dem Kind das auch so zu kommunizieren.

 

Bitte beachten:

Das Kind sollte auf gar keinen Fall außen vor gelassen werden, da es sich sonst übergangen fühlt und mit Trotz, Ärger, Wut oder Rückzug reagiert. Das schadet nicht nur der Stimmung, sondern auch dem Vertrauen zwischen Kind und Eltern.

 

 

Weitere Interessante Artikel zum Thema „Kinder & Geschwister„:

Geschwisterchen unterwegs!

 

 

Foto: Pixabay.com

About the author

Related Posts

Leave a Reply

Leave a Reply