Kleine Gäste, große Ansprüche – KITAnGO

Kindergeburtstag im Garten: So wird die Party zum unvergesslichen Erlebnis

(djd). Mindestens so schön wie Weihnachten ist für Kinder der eigene Geburtstag. Man bekommt Geschenke, die besten Freunde sind eingeladen und es gibt jede Menge zu Naschen. Sommerkinder haben es gut, denn richtig schön lässt es sich im Freien feiern. Wer keinen eigenen Garten besitzt, kann in den Stadtpark, an einen Grillplatz oder einen Baggersee ausweichen. Wie sich das große Fest am besten vorbereiten lässt und die Geburtstagsparty ein voller Erfolg wird?

 

6 Tipps zur Party-Vorbereitung:

1. Den perfekten Platz finden

Die Kuchentafel sollte nicht in der prallen Sonne stehen. Ein Pavillon oder mehrere Sonnenschirme spenden Schatten und schützen vor einem unvorhergesehenen Regenguss. Die Büsche und Sträucher entlang der Wege im eigenen Garten sollten gekürzt werden, damit sich die Kleinen nicht verletzen.

 

2. Party-Deko

Neben einer bunten Tischdecke und peppigen Papptellern sind Luftballons beim Kindergeburtstag ein absolutes Muss. Selbst kreierte Girlanden aus Tonpapier und dekorative Blumen aus Servietten können als ein Teil des Geburtstagsevents mit den Kindern gebastelt werden – Ideen dazu finden sich unter www.basteln-gestalten.de.

 

3. Witzige Sitzgelegenheiten

Kinder mögen keine harten Stühle – bunte Picknickdecken im grünen Gras laden zum Lümmeln ein. Mit Fingerfood wie Würstchen, Mini-Brötchen, Muffins und Cake-Pops kann das Festmahl als Picknick stattfinden. Über Äste gehängt werden die Sitzdecken nach dem Essen zu einer schattigen Höhle.

 

4. Endlich mal ein neues Motto

Wie wäre es denn mit kleinen Gärtnern oder Gartenzwergen? Die Gäste dürfen gemeinsam ein Beet gestalten oder sie bekommen einen Topf, den sie selbst bemalen und mit Sonnenblumenkernen bepflanzen. Als Gastgeschenk passt dazu die kleine Gießkanne der Marke kinder, in der ein leckerer Schokohase sitzt. Sie ist in fünf Farben im Handel erhältlich und lässt sich auch gut mit in den Kindergarten nehmen.

 

5. Nasses Vergnügen

Anstelle von Sackhüpfen und blinde Kuh bieten sich im Sommer Wasserspiele an. Statt auf Dosen mit einem Ball kann dabei mit einem nassen Schwamm auf leere Plastikflaschen geworfen werden. Zudem lieben es Kinder, sich gegenseitig Wasserbomben zuzuwerfen: Wer nicht fängt, wird nass.

 

6. Wettbewerbe sorgen für Spannung

Spiele mit Gewinnoption sind an Kindergeburtstagen das Highlight. Neben einer goldenen oder silbernen Medaille aus dem Bastelgeschäft freuen sich die Kleinen über etwas Tolles zum Naschen wie das Riesen-Ei von kinder-Überraschung: Im Ei für Jungs verstecken sich Spielsets von „HotWheels“. Für Mädchen gibt es Überraschungen aus der Welt von „My little Pony“.

 

Hier eine kleine Auswahl, die sich in der Praxis sehr gut bewährt hat: 

               

 

Bastelanleitung für ein Gartenzwergkostüm:

Ein Zwergen-Umhang ist schnell gefunden, die passende Zwergenmütze kann man ganz leicht basteln:

1. Den Kopfumfang des Kindes messen.

2. Mit Stoffkreide zwei Dreiecke in der Hälfte der Länge des Kopfumfangs und mit etwa 30 cm Höhe auf den Stoff zeichnen und ausschneiden, die eine Kante zusammennähen.

3. Eine Krempe so lang wie den Kopfumfang und 15 Zentimeter hoch ausschneiden, doppelt legen, zusammennähen, ein Gummiband einziehen.

4. Dreieckskegel auf links drehen und die Krempe unten annähen, die offene Seite zunähen.

5. Zum Kostüm den Gartenzwerg mit kinder Joy als Begleiter für das Kind dazu schenken.

 

 

Weitere Interessante Artikel zum Thema „Kinder und Garten“:

Kleine Hobbygärtner

 

 

BU: Der Garten ist der ideale Platz für Kinderfeste – hier kann man ungestört toben.
Foto: djd/Ferrero/Getty 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here