Sehen, stapeln und so schnell wie möglich läuten!  Tischspielen wird nicht selten Einseitigkeit oder gar Langeweile unterstellt. Das mag auch eventuell auf das ein oder andere Spiel zutreffen, jedoch hat sich vor allem bei Gesellschaftsspielen in den letzten Jahren so einiges getan. Viele Spiele brauchen sich das verstaubte Image nicht mehr nachsagen lassen – vor allem wenn es um actionreiche Tischspiele geht.

Immer mehr Spiele mit dem Fokus Geschwindigkeit und schnelles Reaktionsvermögen erklimmen den Markt. Kinder lieben es schnell und turbulent. Durch die zügigen Abläufe, die Dynamik und Spannung, bleibt der Spaß besonders lange erhalten. Das weckt den Ehrgeiz der Kinder und spornt sie zu neuen Höchstleistungen an.

Ein impulsives Tischspiel, das auf Action pur aus ist und die Geschwindigkeit zum Hauptfokus hat, ist „Speed Cups 6“ von AMIGO.

 

Kurzinfos

Produkt:  Speed Cups 6

Hersteller:  AMIGO

Altersempfehlung:  ab 6 Jahren

 

 

 

Inhalt

„Speed Cups 6“ ist ein impulsives Aktionsspiel, in dem es um Geschwindigkeit und Genauigkeit zugleich geht. Der Fokus besteht darin, schnell aufzufassen und umzusetzen.
Zum Inhalt des Spiels gehören 36 Aufgabenkarten, 30 Cups (jeweils 5 x gelb, rot, grün, blau und schwarz), 1 Glocke und 1 Spielanleitung. Die Anleitung ist kurz und knapp gehalten, enthält jedoch alle notwendigen Infos zum Spiel.

 

Der Spielablauf von Speed Cups 6 ist sehr schnell erklärt, denn das Spiel ist äußerst simpel gehalten. Auf einem Stapel liegen alle Aufgabenkarten verdeckt zu den Spielern. In der Mitte steht die Glocke. Jeder Spieler bekommt jeweils ein Cup-Set. Das Spiel beginnt und der erste Spieler deckt die erste Karte auf. Nun geht es darum, die Cups nach der Vorgabe auf der Karte farbig aufeinander zu stapeln. Wer fertig ist läutet so schnell es geht!

 

Pädagogische Beurteilung

Der Reihe nach wird aufgedeckt, gestapelt, geläutet und das Ergebnis überprüft. Wer zuerst läutet und richtig liegt, behält die Karte. Hat der Spieler die Cups falsch gestapelt, wird überprüft, ob ein anderer Spieler die richtige Reihenfolge gestapelt hat. Sollten alle Spieler daneben liegen, wird die Karte zurück gelegt. Sind alle Karten gespielt, ist das Spiel zu Ende. Gewonnen hat derjenige, der die meisten Aufgabenkarten ergattern konnte.

 

Da das Spielprinzip recht simpel gehalten ist, wirkt dieses Spiel auf Kinder besonders ansprechend. Das Prinzip, wie auch der Aufbau, stellen für sie keine große Hürde da, um direkt los spielen zu können. Die Farben der Cups, die Glocke und auch die Dynamik des Spiels verfügen über einen hohen Aufforderungscharakter. Durch die kreative Gestaltung der Aufgabenkarten kommt immer wieder eine neue Herausforderung auf die Spieler zu.

 

Das Spiel eignet sich hervorragend für Kinder ab dem Vorschulalter. Zum einen sollten sie mit dem Regelcharakter bereits vertraut sein und zum anderen mit der Komplexität abstrakten Denkens. Hier müssen nämlich die Farben, die in den Motiven enthalten sind vom Gehirn zuerst „herausgefiltert“ und anschließend auf die Cups übertragen werden. Unter Zeitdruck und dem damit verbundenen Stresspegel steigt der Schwierigkeitsgrad.

 

Fazit

„Speed Cups 6“ ist ein turbulentes und impulsives Aktionsspiel. Der Hauptfokus des Spiels beruht auf der Geschwindigkeit. Schnellstmöglich müssen Kinder erkennen, zuordnen, umdenken und umsetzen. Das fördert multiple Bereiche, wie die Auffassungsgabe, Aufmerksamkeit, Differenzierung, Zuordnung und das Reaktionsvermögen. Darüber hinaus werden Frustrationstoleranz und Ehrgeiz auf die Probe gestellt. Eine eindeutige Spielempfehlung für Kinder ab dem Vorschulalter!

 

Speed Cups 6

 

Wenn es um spaßige Denkspiele geht, kann man mit diesen beiden nichts falsch machen:
Solche Strolche“ ist ein Zuordnungsspiel, bei dem es um die Differenzierung zwischen Tieren und Farben geht. Eines der 4 Tiere auf der Karte fehlt, doch welches ist es?
Der Plumpsack geht um“ ist ein Ratespiel, mit dem Fokus auf Konzentration und Gedächtnis. Hier muss geraten und gemerkt werden, was sich hinter den jeweiligen Karten verbirgt.