Bücher

Trotzphasen: Kleine Hefte als guter Ratgeber? – KITAnGO

Trotzende Kinder erfordern viel Geduld. Sehr viel Geduld! – Eltern fällt es oft schwer nachzuvollziehen, weshalb ihr Nachwuchs von jetzt auf gleich einen Dickkopf bekommt. Aus einer zunächst harmlos wirkenden Situation kann schnell Widerstand entstehen, der in einen Wutausbruch eskaliert. Dann platzt die Bombe und die Emotionen sprudeln ungebremst heraus.
Trotzanfälle können verschieden stark und emotional sein, doch eins haben sie oft gemeinsam: sie kommen wie aus dem Nichts – ohne Vorwarnung – ohne Ankündigung!

Viele Eltern sind in diesen Situationen überfordert, wissen meist nicht, wie ihnen und ihrem Kind geschieht und wie sie am besten reagieren sollen.
Bücher bieten eine gute Grundlage, um sich über die Trotzphase zu informieren. Eine Lektüre aus komprimierten Texten und Fachwissen möchte ich hier vorstellen:

 

Kurzinfos

Titel:  Die kleinen Hefte – Trotzphasen bei Kita-Kindern

Autoren:  Britta Kolbe, Wolfgang Bergmann

Verlag:  Cornelsen Scriptor

Lieferumfang:  48 Seiten; kartoniert

Empfehlung:  für Eltern & Erzieher      

 

 

 

Inhalt

„Die kleinen Hefte – Trotzphase bei Kita-Kindern“ ist als ein kleiner Ratgeber konzipiert und besteht aus 48 Seiten. Dieser ist in 6 Kapitel gegliedert. Nach einer kurzen Einleitung wird der Erziehungs- und Beziehungsaufbau zwischen Kind und Erwachsenem erklärt. Dem Leser wird beschrieben, in welchem Kontext die Trotzphase zur kindlichen Entwicklung steht.

 

Anhand von Beispielen aus dem Alltag und Checklisten, wird die Betreuungsperson für die „einfühlsame Begleitung“ des Kindes sensibilisiert. Anschließend hält der Ratgeber zur Selbstreflexion an, gefolgt von Literatur und Leseempfehlungen.
Kurz gesagt: Experten aus der pädagogischen Praxis vermitteln dem Leser prägnantes Fachwissen, kombiniert mit praktischen Beispielen. Checklisten und Tipps aus dem Alltag runden die Publikation ab.

 

Pädagogische Beurteilung

Der Ratgeber geht ausführlich auf das Thema „Trotz“ ein. Erklärt wird nicht nur, in welchem Alter die Trotzphase abläuft, sondern auch weshalb. Der Leser erfährt, weshalb diese Phase so essentiell für die kindliche Entwicklung ist und wie das Kind bei seinem streben nach Autonomie unterstützt werden kann. Die Abbildungen in der Lektüre vereinfachen das Verständnis.

 

Durch Checklisten und Tipps werden die Betreuungspersonen einerseits dazu angehalten, ihr Verhalten zu reflektieren und zu hinterfragen, andererseits vermitteln sie einen Rahmen der Sicherheit. Die Beispiele aus der Praxis lockern die Theorie immer wieder auf.

 

 

Fazit

Klein aber fein! Ein Ratgeber der die Trotzphase, mit allem was dazu gehört, leicht verständlich erklärt. Durch Beispiele aus dem Alltag bietet dieser eine gute Identifikationsmöglichkeit für Eltern, Erzieher und co. Die Checklisten und Tipps sind eine hilfreiche Orientierung und gute Ergänzung.

 

Die kleinen Hefte: Trotzphasen bei Kita-Kindern

About the author

Related Posts

Leave a Reply

Leave a Reply